Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 2 (2011)

Firmenportrait

neubourg skin care ist seit 1998 auf Erfolgskurs
Das Unternehmen hat sich als Spezialist für kosmetische Schaumcremes etabliert

Interview von Dr. Eleonore Föhles und Dr. Joachim Kresken, Viersen

Die neubourg skin care GmbH & Co. KG ist ein junges Familienunternehmen mit Sitz im westfälischen Greven, das sich auf die Herstellung und Vermarktung kosmetischer Schaumcremes spezialisiert hat. Nach Gründung der Firma im Jahr 1998 wurde ein Jahr später unter dem Markennamen Allpresan® die erste Schaumcreme zur diabetischen Fußpflege auf den Markt gebracht. Das Konzept wurde von Firmengründer Fritz Neubourg entwickelt. Seitdem hat das Unternehmen mit großem Erfolg zahlreiche weitere Schaumcremes zur Fuß-, Hand- und Körperpflege eingeführt. Wie kam es zur Gründung der Firma, worauf ist der Erfolg der Schaumcremes zurückzuführen, und wie hält es die Firma mit der wissenschaftlichen Dokumentation ihrer Produkte? Darüber sprach DermoTopics mit Dr. Thomas Neubourg, dem Sohn des Firmengründers, der das Unternehmen seit 2006 als Geschäftsführer in zweiter Generation leitet.


DermoTopics:
Herr Dr. Neubourg, wie kam es 1998 zur Firmengründung durch Ihren Vater?

Dr. Thomas Neubourg:
Alles begann Mitte der 1990er-Jahre im Wohnhaus meiner Eltern in Emsdetten. Mein Vater Fritz, Volkswirt wie ich, war auf der Suche nach einem Produktkonzept zur Pflege trockener Haut, unter der auch Diabetiker an ihren Füßen leiden. Er wollte ein Produkt von hoher Verbraucherakzeptanz schaffen, das der Haut Feuchtigkeit spendet, ohne einen unangenehmen Fettfilm zu hinterlassen. Inspiriert von einem schwedischen Hautschutzschaum, war die Idee der Schaumcreme geboren.


Dr. Thomas Neubourg, der Sohn des Firmengründers Fritz Neubourg, leitet das Familienunternehmen seit 2006 in zweiter Generation als alleiniger Geschäftsführer.

DermoTopics:
Wie ging es dann bis zum Vermarktungsbeginn der ersten Schaumcreme weiter?

Dr. Thomas Neubourg:
Zunächst wurde in aufwändigen dermatologischen Studien eine spezielle Wirkformel für Diabetikerhaut entwickelt, die schließlich 1999 als damals erstes harnstoffhaltiges Fußpflegepräparat in den Markt eingeführt wurde. Bis zur Markteinführung musste mein Vater jedoch noch viele Experten und Anwender von seinem Produktkonzept überzeugen. Dazu brauchte er nicht nur gute Rezepturen, sondern auch einen unbeirrbaren Erfolgswillen.

DermoTopics:

Ihre Allpresan®-Schaumcremes haben sich inzwischen nicht nur für die diabetische Fußpflege, sondern auch für andere Anwendungsbereiche etabliert. Wie erklären Sie sich den Erfolg?

Dr. Thomas Neubourg:
Ganz klar mit den Produktvorteilen. Schaumcremes sind anwenderfreundliche, nicht unangenehm fettende Formulierungen, die gleichzeitig die Anforderungen an lipidreiche Zubereitungen zur Pflege der trockenen Haut erfüllen. Außerdem sind sie im Vergleich zu herkömmlichen Cremes deutlich sparsamer im Verbrauch.

DermoTopics:
Wie halten Sie es mit der wissenschaftlichen Dokumentation Ihrer Produkte?

Dr. Thomas Neubourg:
An unserem heutigen Firmenstandort in Greven haben wir ein eigenes Labor für Qualitätskontrolle. Dort ermitteln wir viele produktspezifische Daten. Darüber hinaus werden unsere Produkte in aufwändigen externen Studien auf Wirksamkeit, Verträglichkeit und Verbraucherakzeptanz getestet.

DermoTopics:
Können Sie uns ein Beispiel für eine solche extern durchgeführte Studie nennen?

Dr. Thomas Neubourg:
Erst kürzlich haben wir beim Institut bioskin drei harnstoffhaltige Fuß-Schaumcremes an 60 Diabetikern auf Wirksamkeit und Akzeptanz prüfen lassen. Dabei wurde für alle drei Formulierungen eine ausgeprägte hydratationsfördernde Wirksamkeit sowie eine hohe Anwendungsbereitschaft festgestellt. Außerdem wurde nachgewiesen, dass die starke Zunahme der Hydratation nicht zu einem Bakterienwachstum in den Zehenzwischenräumen führt.

DermoTopics:
Werden diese interessanten Studienergebnisse veröffentlicht?

Dr. Thomas Neubourg:
Ja, die Einzelergebnisse dieser Studie sollen demnächst in einer internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschrift publiziert werden. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wurde bereits bei einem Seminar unserer Firma im Rahmen der 15. Jahrestagung der Gesellschaft für Dermopharmazie im April 2011 präsentiert.

DermoTopics:
Wie begründen Sie die erstaunliche Entwicklung Ihres Unternehmens seit 1998?

Dr. Thomas Neubourg:
Unsere Firmenphilosophie ist die Basis des Erfolgs. Sie beruht auf den Prinzipien Qualität, Innovation und Service. Unsere „Erfolgsformel“ gründet vor allem auf drei Faktoren, und zwar einer Technologie auf höchstmöglichem Entwicklungsstand, Inhaltsstoffen exzellenter Güte und einer internationalen Expertise. Zudem setzen wir auf die Zusammenarbeit und enge Vernetzung mit Experten aus den Bereichen Dermatologie, Diabetologie, Pharmazie und Podologie.

DermoTopics:
Sie sprachen Ihre Firmenphilosophie an. Was macht sie konkret aus?

Dr. Thomas Neubourg:
An erster Stelle steht der Wunsch, Menschen mit Hautproblemen zu helfen. Eines unserer Grundanliegen ist die kontinuierliche Verbesserung der Diabetikerversorgung. Neben überzeugenden Produkten gehören dazu auch qualifizierte Fortbildungskonzepte für die beteiligten Fachkreise.

DermoTopics:
2006 zog sich Ihr Vater aus der operativen Leitung des Unternehmens zurück. Wie gestaltete sich der Übergang für Sie?

Dr. Thomas Neubourg:
Ich arbeitete schon seit 2001 an der Seite meines Vaters und führe das Unternehmen in seinem Sinne weiter. Natürlich habe ich auch eigene Ideen entwickelt und umgesetzt. So wurde Allpresan® von einer Fuß- zu einer Hautpflegeserie für den ganzen Körper ausgeweitet und mit SkinCair® eine Schaumcreme-Linie auf Olivenöl- und Hyaluronsäurebasis eingeführt, mit der wir den Beauty- und Wellnessmarkt erobern wollen

DermoTopics:
Worauf sind Sie besonders stolz, wenn Sie auf das bisher Erreichte zurückblicken?

Dr. Thomas Neubourg:
Stolz bin ich auf die zahlreichen Zeichen der Anerkennung, die uns von renommierten Institutionen entgegengebracht werden. Allpresan® bietet zum Beispiel die einzigen Fußpflegeprodukte mit Auszeichnung und bestätigter Hautverträglichkeit durch den Deutschen Allergie- und Asthmabund an. Außerdem freuen wir uns darüber, dass wir mit dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 und der Fußball-Nationalspielerin Inka Grings jetzt auch starke Vertreter des Sports als Botschafter für Allpresan® an unserer Seite haben.

Meilensteine der Firmengeschichte

1998 Schaumcreme-Pionier Fritz Neubourg will die Fußpflege von Diabetikern revolutionieren und gründet mit einer Handvoll Mitarbeitern im westfälischen Emsdetten die Firma Allpresan, die später in neubourg skin care umbenannt wird.

1999 Unter dem Markennamen Allpresan® wird die erste Schaumcreme zur diabetischen Fußpflege auf den Markt gebracht.

2001 Der Sohn des Firmengründers, Dr. Thomas Neubourg, tritt in die Firma ein. Er beginnt mit dem Ausbau von Allpresan® zu einer Hautpflegeserie für den ganzen Körper.

2004 In Greven entsteht ein hochmodernes Distributionszentrum.

2006 In Greven wird eine neue, energieeffizient geplante Firmenzentrale bezogen. Dr. Thomas Neubourg übernimmt die alleinige Geschäftsführung der Firma, die heute 60 Mitarbeiter hat.

2008 Mit SkinCair® wird eine Schaumcremeserie auf Olivenöl- und Ureabasis eingeführt, mit der die Firma den Beauty- und Wellnessmarkt erobern will.

2010 Die Firma wird mit der Marke Allpresan® offizieller Fußpflege-Partner des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04.

2011 Die deutsche Fußball-Nationalspielerin Inka Grings wird Markenbotschafterin für Allpresan®.

Porträts von den fördernden Mitgliedern der GD

In einer Serie stellt DermoTopics die fördernden Mitglieder der Gesellschaft für Dermopharmazie vor. Die Firma neubourg skin care GmbH & Co. KG trat der GD 2010 als förderndes Mitglied bei. Sie hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1998 auf die Entwicklung und Vermarktung von Schaumcremes zur Fuß-, Hand- und Körperpflege spezialisiert. Zum angestammten Produktportfolio gehört das ausschließlich über Apotheken und Fußpflegepraxen vertriebene Allpresan®-Sortiment. Daneben gibt es seit 2008 unter dem Markennamen SkinCair® eine Hautpflegeserie auf Olivenöl- und Hyaluronsäurebasis, mit der das Unternehmen den Beauty- und Wellnessmarkt erobern will.

nach oben

September 2011 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de