Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 2 (2003)

Programm als PDF


Anmeldeformular

Dermopharmazie aktuell

8. GD-Jahrestagung


Auditorium Maximum der Martin-Luther-Universität
Halle/Saale

Wissenschaftliche Leitung:
PD Dr. med. habil. Johannes Wohlrab, Halle/Saale

Information:
Geschäftsstelle der GD, Carl-Mannich-Straße 20, D-65760 Eschborn Tel.: +49/6196/928-328 Fax: +49/6196/928-329
E-Mail: webmaster@gd-online.de Internet: www.gd-online.de

Dienstag, 30. März 2004



09.30 - 12.30 Uhr

Symposium der GD-Fachgruppe Dermatotherapie

Gesundheitsökonomie in der Dermatologie

Moderation: A. Augustin, Freiburg
O. Schöffski, Nürnberg


09.30 – 10.10 Uhr

Erste Erfahrungen mit dem GKV-Modernisierungs
gesetz in der Dermatologie
  • aus der Sicht eines in der Klinik tätigen
    Dermatologen
    M. Augustin, Freiburg
  • aus der Sicht eines niedergelassenen Dermatologen
    K. Strömer, Mönchengladbach (angefragt)
  • aus der Sicht eines Apothekers
    J. Kresken, Viersen
  • aus der Sicht eines Krankenkassenvertreters
    N.N.
  • aus der Sicht der pharmazeutischen Industrie
    K. Adler, Reinbek
10.10 - 10.30 Uhr

Arzneimittelregulierung in Deutschland und der EU - zukünftige Entwicklungen
R. Rychlik, Burscheid (angefragt)

10.30 - 10.50 Uhr

Erhebung von Kostenparametern und Lebensqualität in der Gesundheitsökonomie
O. Schöffski, Nürnberg

11.10 – 11.30 Uhr

Methodik und Anwendungsbeispiele von Cost-of-illness-Studien in der Dermatologie
B. Ehlken, München

11.30 – 11.50 Uhr

Stellenwert und Nutzen ökonomischer Modellbildungen für die Bewertung von Arzneimitteln
W. Klein, München

11.50 – 12.10 Uhr

Standards in der Durchführung pharmakoökonomischer Studien - internationaler Stand
C. Rogalski, Leipzig

12.10 – 12.30 Uhr

Lebensqualität und Kostenaspekte in der Wundheilung - eine Übersicht
K. Maier, Freiburg

14.00 - 17.00 Uhr

Symposium der GD-Fachgruppe Dermokosmetik

Dermokosmetika zur Unterstützung der dermatologischen Therapie

Moderation: R. Daniels, Braunschweig
J. Fluhr, Jena

14.00 – 14.05 Uhr

Einführung
R. Daniels, Braunschweig

14.05 – 14.35 Uhr

Aktuelle Methoden zur Bewertung von Kosmetikaeffekten bei Hautkrankheiten
J. Lademann, Berlin

14.35 – 15.05 Uhr

Einflussmöglichkeiten der epidermalen Barrierefunktion durch verschiedene Lipidklassen bei entzündlichen Dermatosen
D. Abeck, Königsbrunn

15.25 – 15.55 Uhr

Bedeutung von Hautschutzmitteln für die Prophylaxe berufsbedingter Handekzeme
P. Elsner, Jena

15.55 – 16.25 Uhr

Dermokosmetische Aspekte in der Therapie lichtinduzierter Dermatosen
J. Krutmann, Düsseldorf

16.25 – 16.55 Uhr

Therapiebegleitende Hautpflege bei Acne vulgaris
J. Wohlrab, Halle

16.55 – 17.00 Uhr
Schlusswort
J. Fluhr, Jena

18.15 - 19.15 Uhr

Ordentliche Mitgliederversammlung der GD

Schlosshotel Schkopau

19.15 - 20.15 Uhr

Get Together (Teil 1, mit Imbiss)

Schlosshotel Schkopau

20.15 - 21.45 Uhr

Satellitensymposium

Onychomykose - Topische Therapie mit Amorolfin-Nagellack

Schlosshotel Schkopau

Veranstalter: Galderma Laboratorium GmbH, Freiburg

Moderation: F. Hevert, Freiburg T. Ruzicka, Düsseldorf

20.15 – 20.20 Uhr

Einführung
F. Hevert, Freiburg

20.20 – 20.35 Uhr

Wirkspektrum und „Sublimation“ von Antimykotika
A. Polak, Aesch

20.35 – 20.50 Uhr

„Sporozidie“ von Antimykotika in der Therapie der Onychomykose
D. Reinel, Hamburg

20.50 – 21.05 Uhr

Galenik und pharmazeutische Analytik von topischen Arzneimitteln zur Therapie der Onychomykose
R. Neubert, Halle

21.05 – 21.20 Uhr

Ergebnisse klinischer Untersuchungen mit Amorolfin-Nagellack zur Therapie und Applikation
A. Jäckel, Freiburg

21.20 – 21.35 Uhr

Pharmakoökonomie und Patienten-Compliance in der topischen Therapie der Onychomykose
J. Kresken, Viersen

21.35 – 21.45 Uhr

Abschlussdiskussion

21.45 - 23.30 Uhr

Get Together (Teil 2, mit Canapés, Cocktails und musikalischer Darbietung)

Schlosshotel Schkopau

Mittwoch, 31. März 2004


09.00 - 17.00 Uhr

Wissenschaftliche Posterausstellung

09.30 - 12.00 Uhr

Wissenschaftliches Hauptprogramm (Teil 1)

09.30 – 9.40 Uhr

Eröffnung und Grußworte
J. Kresken, Viersen – Vorsitzender der GD
J. Wohlrab, Halle - Wissenschaftlicher Tagungsleiter

09.40 – 10.00 Uhr

Grundsatzreferat
Anforderungen an die Zulassung von topischen Dermatika in Deutschland, Europa und den USA
J. Regenold, Badenweiler

10.00 - 10.40 Uhr

Vortragsreihe „Dermopharmazeutische Chemie und Biochemie“

Moderation: K. Asadullah, Berlin
H.-H. Rüttinger, Halle


10.00 - 10.20 Uhr

Generierung von dendritischen Zellen für die Immuntherapie des malignen Melanoms
T. Berger, Erlangen

10.20 – 10.40 Uhr

Vitamin D-Rezeptor-Agonisten zur Therapie hyperproliferativer und entzündlicher Hauterkrankungen
D. Steinhilber, Frankfurt

11.00 - 12.00 Uhr
Vortragsreihe „Pharmazeutische Technologie/ Biopharmazie / Qualitätssicherung“

Moderation: C. Leopold, Leipzig
R. Neubert, Halle


11.00 – 11.20 Uhr

Aspekte der pharmazeutischen Qualität bei der Zulassung von Dermatika
U. Muazzam, Bonn

11.20 – 11.40 Uhr

Spezifische Anforderungen an Wirkstoffe für dermatologische Magistralrezepturen
D. Blok, Uitgest/Niederlande

11.40 – 12.00 Uhr

Kann man DNA-Schäden in der menschlichen Haut massenspektroskopisch nachweisen?
M. W. Linscheid, Berlin

12.15 -13.45 Uhr
Mittagsseminar 1

Topische Immunmodulatoren in der Dermatologie:
Neues aus Forschung und Praxis

Veranstalter:
3M Pharmaceuticals, Neuss

Moderation: H. C. Korting, München


12.15 – 12.45 Uhr

Immunologische Wirkprinzipien für die Haut:
Highlights aus der Forschung
H. C. Korting, München

12.45 – 13.15 Uhr

Wirkmechanismen und therapeutischer Einsatz von Imiquimod 5% Creme
H. Gollnick, Magdeburg

13.15 – 13.45 Uhr

Wirkmechanismen und therapeutischer Einsatz von Pimecrolimus 1% Creme
M. Meurer, Dresden

12.15 - 13.45 Uhr
Mittagsseminar 2

Trockene Haut - Häufigkeit, Symptome, Ursachen und adäquate Hautpflege

Veranstalter: Sebapharma GmbH & Co. KG, Boppard

Moderation: M. Arens-Corell, Boppard


12.15 – 12.20 Uhr

Einführung
M. Arens-Corell, Boppard

12.20 – 13.00 Uhr

Häufigkeit, Symptome und Ursachen trockener Haut
W. Gehring, Karlsruhe

13.00 – 13.30 Uhr

Wirkstoffe und Formulierungen für die Reinigung und Pflege der trockenen Haut
N. Chauvet, Altkirch/Frankreich

13.30 – 13.45 Uhr

Abschlussdiskussion

14.00 - 17.30 Uhr
Wissenschaftliches Hauptprogramm (Teil 2)

14.00 – 14.20 Uhr

Grundsatzreferat
Trends in der analytischen Bestimmung von Wirkstoffen in der menschlichen Haut
R. Neubert, Halle

14.20 - 16.00 Uhr
Vortragsreihe „Dermokosmetik“


Moderation: P. Elsner, Jena
J. Lademann, Berlin


14.20 - 14.40 Uhr

Rechtliche Abgrenzung von Dermokosmetika zu Dermatika und Medizinprodukten
R. Völler, Darmstadt

14.40 – 15.00 Uhr

Derzeitige und zukünftige Kriterien für die ökologische
Bewertung von Kosmetika
J. Stellpflug

15.00 – 15.20 Uhr

Überprüfung der sensorischen Irritation von
Hautpflege- und Hautreinigungsmitteln
W. Wigger-Alberti, Schenefeld

15.20 – 15.40 Uhr

Barrierelipide unter Einschluss von Ceramiden
beeinflussen das atopische Ekzem in der Kindheit
J. Fluhr, Jena

15.40 – 16.00 Uhr

Creme mit N-Acylethanolaminen (ENA): Eine neue, antioxidative Zubereitung mit endocannabinoider Wirkung zur Pflege entzündlicher und juckender Haut
L. Kemeny, Szeged/Ungarn

16.25 - 17.25 Uhr
Vortragsreihe „Dermatopharmakologie und Dermatotherapie“

Moderation: R. Niedner, Potsdam
J. Wohlrab, Halle


16.25 – 16.45 Uhr

Trends zur Gestaltung randomisierter klinischer Prüfungen bei Psoriasis vulgaris
T. L. Diepgen, Heidelberg

16.45 – 17.05 Uhr

Interleukin 10: Ein Antipsoriatikum?
K. Asadullah, Berlin

17.05 – 17.25 Uhr

Hyperforin: Ein Inhaltsstoff des Johanniskrauts als Wirkprinzip beim atopischen Ekzem?
J. C. Simon, Freiburg

17.25 - 17.30 Uhr
Schlusswort


H. C. Korting, München -
Stellvertretender Vorsitzender der GD


Rahmenprogramm: Für den Abend des 30. März 2004 wurde mit Unterstützung durch die Firma Galderma Laboratorium GmbH ein Get Together organisiert, an dem alle Tagungsteilnehmer kostenlos teilnehmen können (Anmeldung erbeten). Das Get Together findet ebenso wie die ordentliche Mitgliederversammlung der GD und das von der Firma Galderma veranstaltete Satellitensymposium im Schlosshotel Schkopau statt (etwa 20 km von Halle entfernt). Ein Bustransfer dorthin ist organisiert.

Anmeldung: Für Ihre Anmeldung zur 8. GD-Jahrestagung verwenden Sie bitte den vorbereiteten Fax-Anmeldebogen. Für die Anmeldung mehrerer Personen kann der Anmeldebogen kopiert oder von der GD-Homepage (www.gd-online.de) heruntergeladen werden.

Tagungsgebühren: Die Tagungsgebühren für GD-Mitglieder und Nichtmitglieder sind im Anmeldebogen genannt. Die Gebühren für Mitglieder der GD gelten auch für Vertreter fördernder Mitglieder. Bei Anmeldung bis zum 5. März 2004 gelten reduzierte Frühbuchertarife.

Hotelzimmer: Im Kempinski Hotel „Rotes Ross" in Halle können bis zum 1. März 2004 unter dem Stichwort „Dermopharmazie" Zimmer zu Sonderkondition gebucht werden (EZ 66,00 Euro, DZ 96,00 Euro; jeweils inklusive Frühstück).

Posteranmeldungen: Wer bei der 8. GD-Jahrestagung ein Poster präsentieren möchte, wird gebeten, dieses unter Einreichung einer einseitigen Zusammenfassung bis spätestens zum 27. Februar 2004 per E-Mail anzumelden. Die
E-Mail-Anschrift für die Anmeldung lautet: webmaster@gd-online.de

nach oben

Dezember 2003 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de