Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 2 (2003)

Dermokosmetik
Ausschreibung Krefelder Hautschutzpreis
Förderung der Forschung zum beruflichen Hautschutz


Für wegweisende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Verhütung berufsbedingter Hauterkrankungen schreibt die Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie e.V. (ABD) in der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) zum fünften Mal den Krefelder Hautschutzpreis aus. Gestiftet wird der erstmalig mit 5.000 Euro dotierte Preis von der in Krefeld ansässigen Degussa-Tochter Stockhausen GmbH & Co. KG. Die Preisverleihung findet am 22. Juni 2004 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des 7. Krefelder Hautschutztages statt.

Der Krefelder Hautschutzpreis dient der Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten zum beruflichen Hautschutz und soll die interdisziplinäre Kooperation von Fachleuten in den Bereichen Berufsdermatologie, Arbeitsmedizin, Betriebsmedizin und Arbeitssicherheit würdigen. Preisbewerber werden gebeten, ihre Arbeit in fünffacher Ausfertigung in deutscher oder englischer Sprache an den Vorsitzenden der ABD,

Professor Dr. med. Peter Elsner,
Klinik für Hautkrankheiten der Friedrich-Schiller-Universität,
Erfurter Straße 35,
D-07740 Jena,

zu senden. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2004.

Die Verleihung des Krefelder Hautschutzpreises erfolgt zum Auftakt des 7. Krefelder Hautschutztages. Diese Veranstaltung unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. med. Sawko W. Wassilew findet am 22. und 23. Juni 2004 im Seidenweberhaus in Krefeld statt und wird gemeinsam von der Dermatologischen Klinik des Klinikums Krefeld und dem Geschäftbereich Hautschutz der Degussa-Tochter Stockhausen GmbH & Co. KG organisiert. Unterstützt wird der Hautschutztag unter anderem von der ABD, der GD und dem Hauptverband der Gewerblichen Berufsgenossenschaften.

Seit der ersten Ausrichtung im Juni 1991 hat sich der Krefelder Hautschutztag inzwischen zu einem der bedeutsamsten deutschsprachigen Kongresse
für alle Belange des beruflichen Hautschutzes entwickelt. So werden zum 7. Krefelder Hautschutztag wieder mehr als 600 Hautärzte, Arbeitsmediziner, Sicherheitsingenieure und andere Fachleute, die sich mit der Verhütung berufsbedingter Hauterkrankungen befassen, erwartet. Primäres Ziel der Veranstaltung ist der Austausch von Informationen und Forschungsergebnissen zwischen Experten verschiedener Fachrichtungen.

Schwerpunktthemen der Fachvorträge sind dieses Mal Kontaktallergien auf Berufsstoffe, psychosoziale Aspekte von Hautkrankheiten sowie beruflich bedingter Hautkrebs. Das Programm, Anmeldeunterlagen sowie weitere Informationen zum Hautschutztag und zum Hautschutzpreis gibt es unter folgender Internet-Anschrift:
www.krefelder-hautschutztag.de

nach oben

Dezember 2003 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de