Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 1 (2008)

Buchbesprechung
T. Efferth

Molekulare Pharmakologie und Toxikologie - Biologische Grundlagen von Arzneimitteln und Giften


Springer Verlag, Berlin 2006. 328 Seiten.
32,95 Euro. ISBN 978-3-540-21223-2

Die Pharmakologie und Toxikologie hat sich in den letzten Jahren als Wissenschaft sehr stark weiterentwickelt. Dies ist insbesondere dem heutigen molekularen Ansatz geschuldet.

Buchbesprechung

Pars pro toto sei hier auf das derzeitige Verständnis der Rolle der Signaltransduktion hingewiesen. Hier können heute eine G-Protein-, eine Phosphatidylinositol-, eine Calcium-abhängige und eine MAP-Kinase-Signalkaskade als wichtigste Wege der Informationsvermittlung im Gewebe angesehen werden. In die bekannten umfassenden Lehr- und Handbücher der Pharmakologie fließen derartige Erkenntnisse erst in neuester Zeit ein. Wer sich hier rasch auf den aktuellen Stand bringen will, was nicht zuletzt angesichts völlig neuartiger Arzneimittel wie den Biologica auch für den klinisch-praktisch ausgerichteten Arzt wesentlich ist, sollte das vorliegende Buch lesen.

Man wird trotzdem nicht auf die herkömmlichen umfassenden Lehrbücher, die sich an den einzelnen Arzneimittelgruppen orientieren, wie den „Mutschler“, verzichten können. Dies zeigt sich, wenn man als Dermatologe etwa das kurze Kapitel über Antimykotika aufschlägt. Die Stärke des Werkes liegt eindeutig nicht in der Breite, wohl aber in der Tiefe, was die spezielle selbst gestellte Aufgabe auch sinnvoll widerspiegelt.

Prof. Dr. H. C. Korting, München

nach oben

August 2008 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de