Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 1 (2010)

Mitteilungen der GD
Skin Pharmacology and Physiology

Internationale wissenschaftliche Fachzeitschrift wurde Mitteilungsorgan der GD


Zu den Zielen der von ihrem Selbstverständnis her international ausgerichteten Gesellschaft für Dermopharmazie gehören die Förderung der wissenschaftlichen Forschung in den unterschiedlichen Teildisziplinen der Dermopharmazie sowie die Verbreitung neuer Erkenntnisse aus diesen Bereichen zum Nutzen der Fachöffentlichkeit und der Allgemeinheit. Letzteres hat die Gesellschaft bisher vorwiegend über ihre vielgenutzten Internetportale sowie über das von ihrem eigenen Wirtschaftsbetrieb herausgegebene Wissenschaftsjournal „DermoTopics“ erreicht. Jetzt steht ihr dafür mit „Skin Pharmacology and Physiology“ auch eine internationale wissenschaftliche Fachzeitschrift zur Verfügung, deren Themenspektrum in weiten Teilen mit den Tätigkeitsfeldern der GD übereinstimmt. Das vom Karger-Verlag, Basel, herausgegebene Journal ist seit Januar 2010 offizielles Mitteilungsorgan der GD.
Seit ihrer Gründung im Jahr 1995 war die GD stets um definierte Beziehungen zu Fachzeitschriften bemüht, die thematisch eine gewisse Kongruenz zu ihren eigenen Tätigkeitsfeldern aufweisen. Ausdruck dieser Bemühungen ist, dass in den letzten Jahren bereits das „Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG)“ für den Bereich der Dermatologie und das Journal „Eurocosmetics“ für den Bereich der Kosmetologie als Mitteilungsorgane der GD gewonnen werden konnten.

Gefehlt hatte bis Ende letzten Jahres noch ein Mitteilungsorgan, das wie DermoTopics sämtliche Themengebiete der GD abbildet und gleichzeitig den Charakter einer internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschrift hat. Diese Lücke konnte jetzt mit „Skin Pharmacology and Physiology“ (SPP) geschlossen werden. Die internationale Reputation, die das Journal über die Zeit gewonnen hat, spiegelt sich im aktuellen Journal Impact Factor von 2,388 wider.

Starke Überlappung bei
Themen und Personen
SPP wurde 1988 unter dem Titel „Skin Pharmacology“ gegründet und beschäftigt sich heute nicht nur mit Hautarzneimitteln, sondern auch mit Kosmetika. Ein besonderer Akzent, der im Untertitel „Bioengineering and the Skin“ zum Ausdruck kommt, liegt auf Methoden zur Untersuchung der Wechselbeziehungen von Dermatika und Kosmetika mit der Haut.



Überschneidungen zwischen SPP und der GD gibt es auch bei den handelnden Personen. Pars pro toto seien der Ehrenschriftführer von SPP, Professor Dr. Hans F. Merk, Aachen, sowie der derzeitige Schriftführer, Professor Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Berlin, erwähnt, der seit März 2010 Mitglied des Vorstands der GD ist. Zudem gehören die GD-Vorstandsmitglieder Professor Dr. Hans Christian Korting und Professor Dr. Dr. Thomas Ruzicka, beide München, sowie das frühere GD-Vorstandsmitglied Professor Dr. Monika Schäfer-Korting, Berlin, dem Editorial Board von SPP an.

Neues Informationsangebot
für Mitglieder der GD
Zu der Übereinkunft der GD mit dem Karger-Verlag gehört, dass alle ordentlichen Mitglieder der GD seit Januar 2010 unentgeltlich den mit Passwort geschützten Bereich von SPP nutzen können. Damit haben GD-Mitglieder jetzt Zugang zu allen elektronisch vorgehaltenen Textdokumenten der Zeitschrift. Anders als in vergleichbaren Fällen, ist die unentgeltliche Nutzung dieses neuen Informationsangebots nicht mit einer Erhöhung des Mitgliedsbeitrags verbunden.

Nähere Informationen zur Freischaltung des geschützten Bereichs erhalten GD-Mitglieder durch Anklicken des Schriftzugs von SPP auf der Linkleiste der Website www.gd-online.de. Der Vorstand der GD empfiehlt allen Mitgliedern, das neue Angebot umfangreich zu nutzen und gegebenenfalls auch Manuskripte wissenschaftlicher Arbeiten bei SPP zur Veröffentlichung einzureichen. hck/jk

nach oben

Juli 2010 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de