Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 2 (2004)

Dermopharmazie aktuell

9. GD-Jahrestagung


Veterinärmedizinische Universität Wien
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. Werner Aberer, Graz
Prof. Dr. Claudia Valenta, Wien

Information:
GD Gesellschaft für Dermopharmazie e. V.
Gustav-Heinemann-Ufer 92, D-50986 Köln
Tel.: ++49(0)2162/67454
Fax: ++49(0)2162/80589
Internet: www.gd-online.de
E-Mail: webmaster@gd-online.de

Montag, 14. März 2005


09.30 - 11.45 Uhr

Symposium der GD-Fachgruppe Dermatotherapie

Gesundheitsökonomie in der Dermatologie


Moderation:
M. Augustin, Hamburg
T. L. Diepgen, Heidelberg


09.30 - 09.40 Uhr
Begrüßung und Einführung
M. Augustin, Hamburg

09.40 - 10.00 Uhr
Kostenregulation von Arzneimitteln in Europa
B. Sickmüller, Berlin

10.00 - 10.20 Uhr
Kosteneffekte des Gesetzes zur Modernisierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GMG) in der Dermatotherapie – eine Langzeitanalyse
M. Augustin, Hamburg

10.20 - 10.40 Uhr
Krankheitskosten bei ausgewählten Hauterkrankungen - Übersicht und aktuelle Studiendaten
I. Zschocke, Hamburg

10.40 - 11.00 Uhr
Ökonomische Evaluation von Präventionsmaßnahmen am Beispiel berufsbedingter Hauterkrankungen
T. L. Diepgen, Heidelberg

11.00 - 11.20 Uhr
Moderne Wundtherapie mit einem Hydrogel auf Basis eines Hydrosomen-Povidon-Iod-Komplexes – Klinische und pharmakoökonomische Studien
K. Foitzik, Hamburg

11.20 - 11.40 Uhr
Effektivität und Wirtschaftlichkeit von Tacalcitol bei Psoriasis – Metaanalyse und ökonomische Modellierung
R. Cummerow, Hamburg

11.40 - 11.45 Uhr
Schlusswort
T. L. Diepgen, Heidelberg

09.30 - 11.45 Uhr

Symposium der GD-Fachgruppe Magistralrezepturen

Dermatologische Rezeptur in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Gegenwart und Zukunft


Moderation:
R. Eifler-Bollen, Eschborn
E. Leitner, Wien


09.30 - 09.45 Uhr

Begrüßung und Einführung
R. Eifler-Bollen, Eschborn

09.45 - 10.15 Uhr
Bedeutung von Mitteln der magistralen Rezeptur aus der Sicht eines verordnenden Dermatologen
R. Niedner, Potsdam

10.15 - 10.40 Uhr
Dermatologische Rezeptur in Österreich
W. Jasek, Wien

10.40 - 11.05 Uhr
Dermatologische Rezeptur in Deutschland
G. Wolf, Grafschaft-Ringen

11.05 - 11.30 Uhr
Dermatologische Rezeptur in der Schweiz
C. Surber, Basel

11.30 - 11.45 Uhr
Abschlussdiskussion

12.15 - 13.45 Uhr
Mittagsseminar 1

Herstellung und Qualitätssicherung dermatologischer Rezepturen


Veranstalter: Dr. August Wolff GmbH & Co. Arzneimittel, Bielefeld, in Kooperation mit Pharmazeutische Kontroll- und Herstellungs GmbH, Halle/Saale, und Caesar & Loretz GmbH, Hilden

Moderation:
U. Knie, Bielefeld
H. Reimann, Eschborn


12.15 - 12.35 Uhr
Qualitätsmanagement-Systeme in deutschen Apotheken – eine Verbesserung der Qualität der Rezeptur-Arzneimittel?
A. Kiefer, Koblenz

12.35 - 12.55 Uhr
Bildanalyse – Qualitätssicherung für dermatologische Rezepturen
H.-U. Plener, Tuttlingen

12.55 - 13.15 Uhr
Hygieneaspekte bei der Rezepturherstellung in der Apotheke
F. Schüller, Bonn

13.15 - 13.35 Uhr
Spezifische Anforderungen an Bestandteile für dermatologische Rezepturen
H. Reimann, Eschborn

13.35 - 13.45 Uhr
Abschlussdiskussion

12.15 - 13.45 Uhr

Mittagsseminar 2

Innovationen und Evidenz in der Therapie
chronischer Wunden


Veranstalter: Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf, und Lohmann & Rauscher GmbH, Wien Moderation: M. Augustin, Hamburg H. Partsch, Wien

12.15 - 12.25 Uhr
Einführung
M. Augustin, Hamburg

12.25 - 12.55 Uhr
Phasengerechte Kompressionsbehandlung bei Ulcus cruris venosum
H. Partsch, Wien

12.55 - 13.25 Uhr
Aktuelle pharmakoökonomische Aspekte zur Therapie des Ulcus cruris – ein Überblick
M. Augustin, Hamburg

13.25 - 13.45 Uhr
Abschlussdiskussion

14.15 - 17.15 Uhr

Symposium

Pimecrolimus in der Dermatologie


Mit freundlicher Unterstützung der Firmen Novartis Pharma GmbH, Nürnberg, und Novartis AG, Basel

14.15 - 15.40 Uhr
1. Sitzung
Moderation:
T. Luger, Münster
A. Stütz, Wien


14.15 - 14.20 Uhr
Einführung A. Stütz, Wien

14.20 - 14.40 Uhr
Vergleich der Effekte von Glukokortikoiden und Pimecrolimus auf dendritische Zellen
F. Kalthoff, Wien

14.40 - 15.00 Uhr
Vergleich der Effekte von Glukokortikoiden und Pimecrolimus auf Langerhanszellen in Maus und Mensch
A. Elbe-Bürger, Wien

15.00 - 15.20 Uhr
Effekte von Pimecrolimus, Tacrolimus und Steroiden auf T-Zellen
A. Winiski, Wien

15.20 - 15.40 Uhr
Pimecrolimus ist ein potenter Inhibitor der Mediatorfreisetzung aus menschlichen dermalen Mastzellen und peripheren basophilen Leukozyten im Blut
T. Zuberbier, Berlin

15.55 - 17.15 Uhr
2. Sitzung
Moderation:
R. Niedner, Potsdam
T. Zuberbier, Berlin

15.55 - 16.15 Uhr
Vergleich der Permeation von Pimecrolimus durch die Haut mit der von Tacrolimus und Glukokortikoiden
A. Billich, Wien

16.15 - 16.35 Uhr
Tierpharmakologische Studien mit Pimecrolimus und Tacrolimus an Dermatitis-Modellen
J. G. Meingassner, Wien

16.35 - 16.55 Uhr
Wirksamkeit von Pimecrolimus in der Lokaltherapie des atopischen Ekzems
M. Bräutigam, Nürnberg

16.55 - 17.15 Uhr
Topische Immunmodulatoren in derzeitigen und zukünftigen Indikationen. Was ist erreicht? Was ist noch zu tun?
T. Luger, Münster

17.30 - 18.30 Uhr


Ordentliche Mitgliederversammlung der GD

20.00 Uhr


„Wiener Abend" im Weingut Heuriger Reinprecht in Grinzing


Dienstag, 15. März 2005


09.00 - 17.00 Uhr

Wissenschaftliche Posterausstellung

09.00 - 12.00 Uhr

Wissenschaftliches Hauptprogramm (Teil 1)

09.00 – 9.20 Uhr

Eröffnung und Grußworte
J. Kresken, Viersen – Vorsitzender der GD
M. Rauch-Kallat, Wien – Bundesministerin für Gesundheit und Frauen der Republik Österreich
W.-D. Freiherr von Fircks, Wien – Rektor der Veterinärmedizinischen Universität
W. Aberer, Graz – Für die wissenschaftliche Tagungsleitung


09.20 – 09.30 Uhr
Verleihung des Dermopharmazie-Innovations-Preis (DIP)

09.30 – 10.10 Uhr
Vortragsreihe „Dermopharmazeutische Chemie und Biochemie"
Moderation:
T. Ruzicka, Düsseldorf
O. Werz, Frankfurt am Main


09.30 - 09.50 Uhr
Selektive Inhibitoren von Vitamin-D-Hydroxylasen: Erfolgversprechende Substanzen zur Therapie proliferativer entzündlicher Hautkrankheiten
I. Schuster, Wien

09.50 - 10.10 Uhr
Expression von Peroxisom-Proliferator-aktivierten Rezeptor- und verwandten Transkriptionsfaktoren in humanen Sebozyten: Arzneiliche Targets der Zukunft?
W. Chen, Kaohsiung/Taiwan

10.10 - 10.45 Uhr
Pause und Posterbegehung

10.45 - 11.45 Uhr
Vortragsreihe „Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie"

Moderation:
H. Reimann, Eschborn
C. Valenta, Wien


10.45 - 11.05 Uhr
Charakterisierung von Phloretin als Penetrationsförderer für die Haut
C. Valenta, Wien

11.05 - 11.25 Uhr
Entwicklung und In-vitro-Evaluierung eines neuen bioadhäsiven Arzneistoffapplikationssystems für Clotrimazol in der Scheide
C. Kritsch, Wien

11.25 - 11.45 Uhr
Messung von UV-induzierten freien Radikalen in der menschlichen Haut
N. Groth, Berlin

12.15 – 13.45 Uhr

Mittagsseminar 3

Neue interdisziplinäre Ansätze zum Therapiemana-gement und zur Prävention der Windeldermatitis


Veranstalter: Roche Consumer Health Deutschland GmbH, Eppstein

Das Programm stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

12.15 – 13.45 Uhr

Mittagsseminar 4

Efalizumab: Neue Therapieoption bei mittelschwerer und schwerer Psoriasis


Veranstalter: Serono GmbH, Unterschleißheim

Moderation:
M. Augustin, Hamburg
O. Schöffski, Nürnberg


12.15 - 12.25 Uhr
Einführung
M. Augustin, Hamburg

12.25 - 12.55 Uhr
Aktuelle Gesundheitspolitik und Krankheitskosten in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der Psoriasis vulgaris
O. Schöffski, Nürnberg

12.55 - 13.25 Uhr
Klinische und pharmakoökonomische Erfahrungen mit Biologicals in der Therapie der Psoriasis
M. Augustin, Hamburg

13.25 - 13.45 Uhr
Abschlussdiskussion


14.15 – 17.15 Uhr

Wissenschaftliches Hauptprogramm (Teil 2)

14.15 - 14.45 Uhr
Grundsatzreferat
Das Konzept der Evidenz-basierten Kosmetologie
H. C. Korting, München

14.45 - 15.45 Uhr
Vortragsreihe „Dermokosmetik“

Moderation:
E. Leitner, Wien
D. Petersohn, Düsseldorf


14.45 - 15.05 Uhr
Objektive Charakterisierung der lichtbedingten Hautalterung mittels hochfrequentem Ultraschall bei PUVA-behandelten Psoriasispatienten
P. G. Sator, Wien

15.05 - 15.25 Uhr
Beurteilung von Änderungen der Struktur und Funktion normaler menschlicher Haut mittels optischer Kohärenztomographie
J. Welzel, Augsburg

15.25 - 15.45 Uhr
Klinische Bedeutung einfach positiver Epikutantest-Reaktionen auf Lanolinalkohol
W. Aberer, Graz

15.45 - 16.10 Uhr Pause und Posterbegehung

16.10 - 17.10 Uhr
Vortragsreihe „Dermatopharmakologie und Dermato-therapie“

Moderation:
W. Aberer, Graz
T. Luger, Münster

16.10 - 16.30 Uhr
Hyperforin als dualer Inhibitor von Cyclooxygenase-1 und 5-Lipoxygenase
O. Werz, Frankfurt am Main

16.30 - 16.50 Uhr
Apoptoseinduktion durch Toll-like-Rezeptor-7- Agonisten bei Keratinozyten und Fibroblasten in der Gewebekultur
E. Stockfleth, Berlin

16.50 - 17.10 Uhr
Neuere Aktivatoren für nukleäre Hormonrezeptoren: Perspektiven in der Dermatotherapie
M. Schmuth, Innsbruck

17.10 – 17.15 Uhr
Schlusswort
H. C. Korting, München - Stellvertretender Vorsitzender der GD

Tagungsorganisation: Die Tagung wird vom Wirtschaftsbetrieb der GD, der ID-Institute for Dermopharmacy GmbH, mit Unterstützung durch die Gesellschaft Österreichischer Chemiker organisiert.

Kontaktanschrift: ID-Institute for Dermopharmacy GmbH, Gustav-Heinemann-Ufer 92, D-50986 Köln, Tel.: ++49(0)2162/67454, Fax: ++49(0)2162/80589, E-Mail: webmaster@gd-online.de

Anmeldung: Für Ihre Anmeldung zur 9. GD-Jahrestagung verwenden Sie bitte nur den hierfür vorgesehenen Fax-Anmeldebogen, der unter der Internet-Anschrift www.gd-online.de zur Verfügung steht.

Tagungsgebühren: Die Tagungsgebühren für GD-Mitglieder und Nichtmitglieder sind auf dem Fax-Anmeldebogen vermerkt. Die Gebühren für GD-Mitglieder gelten auch für Vertreter fördernder Mitglieder. In den Tagungsgebühren sind Pausengetränke und ein Mittagsimbiss bei Besuch eines Mittagsseminars eingeschlossen. Bei Anmeldung bis zum 25. Februar 2005 gelten reduzierte Frühbuchertarife. Sonstige Nachlässe können angesichts der knapp kalkulierten Preise nicht gewährt werden. Bei Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 E erhoben.

Lage des Tagungsortes: Die Veterinärmedizinische Universität liegt etwa 7 km Luftlinie von der Wiener Innenstadt entfernt auf der anderen Seite der Donau. Zur Anreise ab Wien Innenstadt empfiehlt sich die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel (U1 ab Stephansplatz bis Endstation Kagran, dort umsteigen in Buslinie 27 A; Fahrzeit circa 20 bis 25 Minuten).

Rahmenprogramm: Seitens des Veranstalters wurde für den 14. März 2005, Beginn 20.00 Uhr, ein „Wiener Abend" im Weinhaus Heuriger Reinprecht, Cobenzlgasse 22 in Wien-Grinzing, organisiert, zu dem alle Tagungsteilnehmer eingeladen sind (Anmeldung erforderlich; Kostenbeteiligung für Speisen und Getränke: 40,00 Euro). Für die Teilnehmer an der ordentlichen Mitgliederversammlung ist ein Bustransfer von der Veterinärmedizinischen Universität nach Grinzing organisiert. Die Rückreise von Grinzing zum Hotel in Wien ist mit der Tram-Linie 38 oder mit einem Taxi selbst zu organisieren. Zur Anreise ab Wien Innenstadt empfiehlt sich die Benutzung der Tram-Linie 38 bis Endstation Grinzing (Fahrtzeit ab Station Schottentor circa 30 Minuten). Von dort ist der Veranstaltungsort zu Fuß in 2 Minuten zu erreichen.

Falls Sie anlässlich der Tagung Karten für eine Kulturveranstaltung in Wien buchen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende Organisation: Vienna Convention Bureau, Frau Ulrike Jacobsen, Obere Augartenstraße 42, A-1025 Wien, Tel.: ++43(0)1/211501, Fax: ++43(0)1/2146117, E-Mail: jacobsen@vienna.info.at, Internet: www.vienna.convention.at

Übernachtungsmöglichkeiten: Für Tagungsteilnehmer wurden im 4-Sterne-Hotel Europa in der Wiener Innenstadt Zimmer gebucht, die bis zum 31. Januar 2005 unter dem Stichwort „Dermopharmazie" abgerufen werden können. Die Preise pro Übernachtung betragen 115,00 Euro für das Einzelzimmer und 153,00 Euro für das Doppelzimmer (jeweils inklusive Frühstück).

Hotelanschrift: Hotel Europa Wien, Kärntner Straße 18, A-1010 Wien, Tel.: ++43(0)1/51594-0, E-Mail: europa.wien@austria-trend.at

Hotels in näherer Umgebung zur Veterinärmedizinischen Universität und sonstige Übernachtungsmöglichkeiten in Wien können beim Vienna Convention Bureau erfragt werden (Anschrift: s. o.).

Postervorträge: Wer bei der 9. GD-Jahrestagung ein Poster präsentieren möchte, wird gebeten, dieses unter Einreichung einer einseitigen Zusammenfassung der Inhalte bis spätestens zum 11. Februar 2005 per E-Mail anzumelden. Die E-Mail-Anschrift für die Anmeldung lautet: webmaster@gd-online.de. Über die Posterannahme entscheidet die wissenschaftliche Tagungsleitung. Bei Annahme des Posters kann ein Autor kostenfrei am wissenschaftlichen Hauptprogramm am 15. März 2005 teilnehmen.


nach oben

Dezember 2004 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de