Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 2 (2001)

Mitteilungen der GD
Homepage der Gesellschaft für Dermopharmazie
Ausbau zum Dermopharmazie-Portal

Mehr als 6.000 Besucher in den vergangenen neun Monaten und aktuell sogar rund einhundert Besucher am Tag: Die Homepage der Gesellschaft für Dermopharmazie (www.gd-online.de) erfreut sich einer Popularität, die für ein so fachspezifisches Internet-Angebot beachtenswert ist. Darauf machte Dr. Siegfried Wallat, Mitglied des Vorstands der GD, bei einem Pressegespräch anlässlich der 5. Jahrestagung der Gesellschaft am 28. März in Zürich aufmerksam. Den Erfolg der GD-Homepage führte er darauf zurück, dass die Informationen sowohl in deutscher als auch zu einem beachtlichen Teil in englischer Sprache zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werde die Website kontinuierlich von internationalen Suchmaschinen wie Alltheweb, Fireball, Yahoo und Lycos analysiert. Regelmäßige Hinweise in Fachzeitschriften sorgten auch immer wieder für neue Besucher.

Etwa 30 Prozent der Besucher kommen auf Grund fachspezifischer Suchworte über die Suchmaschinen auf die Homepage und recherchieren nach Informationen zu einem speziellen Fachgebiet, berichtete Wallat, der als Webmaster das Internet-Angebot der GD betreut. Daneben werden die Pressemitteilungen und Leitlinien der GD erstaunlich häufig abgerufen. Der bisherige Erfolg mit der Homepage zeigt, dass der Satzungszweck der GD, neue dermopharmazeutische Erkenntnisse zum Nutzen der Allgemeinheit zu verbreiten, von einem großen Interessentenkreis in Anspruch genommen werde.

Zum Erfolg der GD-Homepage trägt sicherlich auch die regelmäßige Aktualisierung bei. So stehen neben wissenschaftlichen Originalbeiträgen und aktuellen Berichten aus den einzelnen Fachgruppen auch die Zusammenfassungen der in Zürich bei der 5. GD-Jahrestagung gehaltenen Vorträge zur Verfügung. Außerdem können auf der GD-Homepage das Programm und ein Anmeldeformular zum GD-Symposium „Wirkungen von Dermokosmetika“ abgerufen werden, das am 17. Oktober in Düsseldorf stattfinden wird. Insgesamt umfasst das Informationsangebot inzwischen weit über 1.000 DIN-A4-Seiten, die mit Hilfe von Suchfunktionen schnell und effektiv gefiltert werden können.


Die Homepage der GD Gesellschaft für Dermopharmazie bietet unter der Internetadresse „www.gd-online.de“ viel Wissenswertes rund um das Thema Vorbeugung und Behandlung von Hautkrankheiten.

Künftig will die GD ihre Homepage zu einem Portal für dermopharmazeutische Themen ausbauen. Die ersten Schritte in diese Richtung sind bereits getan: Das GD-eigene Wissenschaftsjournal DermoTopics, dessen erste Ausgabe im Oktober vergangenen Jahres erschien, ist sowohl in einer deutschsprachigen (www.dermotopics.de) als auch in einer englischsprachigen Version (www.dermotopics.com) online verfügbar. DermoTopics ist ebenso mit der GD-Homepage verlinkt wie das Fachblatt „Skin Care Forum“, das von einem fördernden Mitglied der GD herausgegeben wird. Skin Care Forum ist ebenfalls zweisprachig aufgebaut und wendet sich an Fachleute, die im Bereich der Herstellung und Vermarktung von Kosmetika tätig sind. Weitere Kooperationen mit wissenschaftlichen Fachgesellschaften und GD-Fördermitgliedern sollen folgen.

nach oben


August 2001 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de