Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 2 (2001)

Mitteilungen der GD
GD-Symposium am 17. Oktober 2001 in Düsseldorf
Wirkungen von Dermokosmetika

Neben ihrer Jahrestagung, die im März in Zürich stattfand, wird die GD Gesellschaft für Dermopharmazie in diesem Jahr erstmalig eine weitere Veranstaltung von überregionaler Bedeutung ausrichten: „Wirkungen von Dermokosmetika“ lautet der Titel eines Symposiums am 17. Oktober im Fritz-Henkel-Haus in Düsseldorf, das für Fachleute, die sich mit der Herstellung, Prüfung und Vermarktung von Dermokosmetika beschäftigen, ebenso interessante Informationen bietet wie für beratende Ärzte und Apotheker.

Dem interdisziplinären Charakter der GD entsprechend, obliegt die wissenschaftliche Leitung des Symposiums mit Professor Dr. Rolf Daniels, Braunschweig, Dr. Thomas Förster, Düsseldorf, und Professor Dr. med. Hans Christian Korting, München, einem pharmazeutischen Technologen, einem Kosmetikchemiker und einem Dermatologen. Das wissenschaftliche Programm setzt sich aus zwei Grundsatzreferaten und drei Vortragsblöcken mit insgesamt zehn Einzelvorträgen zu Spezialthemen zusammen. Beginn der Veranstaltung ist um 10.30 Uhr, das Ende ist für 16.30 Uhr vorgesehen.

In den beiden Grundsatzreferaten, die von Professor Dr. med. Martina Kerscher, Hamburg, und Professor Dr. med. Horst Spielmann, Berlin, gehalten werden, geht es um neue Trends in der Dermokosmetik beziehungsweise um neue Methoden der tierversuchsfreien Kosmetikaprüfung. Die übrigen Vorträge beschäftigen sich mit Targets für Kosmetika, Teststrategien für neue Kosmetika sowie Kosmetikawirkstoffen und ihrer Formulierung. Sie werden von Referenten aus der dermatologischen Klinik, der Hochschule, der Kosmetikindustrie und aus Auftragsinstituten gehalten. Hierbei kommen Repairpräparate gegen Photoaging, Mittel gegen Haarausfall, Haarkonditionierungsmittel und Mittel gegen trockene Haut ebenso zur Sprache wie die Biosensorik und Biophotonik sowie biokompatible Emulsionssysteme, neuartige Gelsysteme und kosmetische Wirkstoffe gegen Hautalterung.

GD Gesellschaft für
Dermopharmazie e.V.
Carl-Mannich-Straße 20
D-65760 Eschborn
Tel.: +0049/6196/928-328
Fax: +0049/6196/928-329
http://www.gd-online.de

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen finden sich unter der GD-Homepage oder können bei der Geschäftsstelle der GD angefordert werden (Anschriften siehe Kasten).

nach oben


August 2001 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de