Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
  Ausgabe 1 (2006)

Mitteilungen der GD
Heller Hautkrebs: Öffentlichkeitsarbeit der GD greift

Zu den satzungsgemäßen Zielen der GD gehört es, die Öffentlichkeit über neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen zu informieren. Dafür hat die Gesellschaft im Laufe der letzten Jahre ein komplexes Kommunikationsnetzwerk aufgebaut.

Wie effizient die Öffentlichkeitsarbeit der GD inzwischen ist, zeigt das Beispiel des Begriffs „Heller Hautkrebs“. Dieser Begriff wurde im Frühjahr 2003 von der GD Task Force „Licht.Hautkrebs.Prävention“ geprägt und im Rahmen einer breit angelegten Aufklärungskampagne der GD verbreitet. Die Kampagne stand unter dem Slogan „Auch heller Hautkrebs ist gefährlich“.

Zahlreiche Publikumsmedien wie ARD, ZDF, Bild und Bunte griffen das Thema auf und haben zum Teil mehrfach darüber berichtet. Auch die Ergebnisse von Recherchen in Internet- Suchmaschinen wie Google oder Yahoo verdeutlichen die zunehmende Bedeutung des Themas: Dort finden sich unter dem Begriff „Heller Hautkrebs“ heute mehr als 1.500 Eintragungen.

Die Aufklärungsarbeit der GD hat somit zweifellos dazu beigetragen, die hellen Hautkrebsarten und ihre Vorstufen stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Als nächsten Schritt in diesem Zusammenhang will sich die Gesellschaft dem Thema „Hautkrebs als Berufskrankheit“ widmen. Darüber wird sie die Öffentlichkeit im Rahmen ihrer Pressearbeit anlässlich der 10. GD-Jahrestagung im April 2006 in Münster informieren.

nach oben

März 2006 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de